Aufnahmevoraussetzung

Ziele / Bildungsabschluss

Was musst Du mitbringen?
Voraussetzung für den Besuch eines beruflichen Gymnasiums ist die ist die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe. Das erfordert im Normalfall den Erweiterten Sekundarabschluss I oder die die Versetzung in die Klasse 11 eines Gymnasiums/einer IGS.
Ein Wechsel aus der Qualifikationsphase eines allgemein bildenden Gymnasiums oder einer Gesamtschule in das Berufliche Gymnasium und umgekehrt ist wegen der Überschreitung der maximalen Verweildauer nicht möglich.

Was nimmst Du mit?
Der Besuch des Beruflichen Gymnasiums dauert im Normalfall drei Schuljahre, mindestens jedoch zwei und höchstens vier Schuljahre. Die Einführungsphase oder ein Jahr der Qualifikationsphase können einmal wiederholt werden. Zur Wiederholung einer nicht bestandenen Abiturprüfung kann der Jahrgang 13 für ein weiteres Schuljahr besucht werden.
Mit dem Erwerb der allgemeinen Hochschulreife kannst Du an allen Hochschulen und Universitäten studieren.
 
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN